Überlebenskampf in Rio de Janeiro (Video)

Bericht des ARD-Magazins ttt-titel,thesen,tempramente zu einer Wohnungslosensiedlung im Westen von Rio de Janeiro. Verfügbar hier.

In der heruntergekommenen Häusersiedlung “Copacabana Palace” in Rio de Janeiro leben etwa 1.000 Menschen in extremer Armut. Der deutsche Fotograf Peter Bauza hat acht Monate lang mit ihnen zusammengelebt und sie fotografiert.

Brasilianische Diskuswerferin gegen Diskriminierung

By Tânia Rêgo/Agência Brasil [CC BY 3.0 br (http://creativecommons.org/licenses/by/3.0/br/deed.en)], via Wikimedia Commons
Noch trainiert sie – aber im September bei den Paralympischen Spielen in Rio möchte die brasilianische Sportlerin Rosinha dos Santos wieder Medaillen gewinnen. Zweimal Gold holte sie bereits bei den Spielen in Sydney 2000 – jetzt möchte sie auch in Rio gewinnen. Ihre Disziplinen sind Kugelstoßen und Diskuswerfen. Für viele Menschen in Brasilien, die mit Behinderungen leben, ist die Athletin ein Vorbild. Die ehemalige Hausangestellte kämpft für Chancengleichheit und das Recht auf eine barrierefreie Umwelt. Sport ist dafür ein gutes Mittel.

Audio-Beitrag -7 min (mp3):

Die Welt liebt das Olympische-Flüchtlings-Team und ignoriert die alltäglichen Fluchtopfer

Source: Wikimedia Commons License: Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported

Bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro, Brasilien starten 10 Athlet*innen nicht für ihr Heimatland weil sie aus diesem fliehen mussten. Die starten für das Olympische Flüchtlings Team und stehend stellvertretend für die Millionen Flüchtlinge weltweit.

Die in Berlin trainierende syrische Schwimmerin Yusra Mardini wurde nach ihrem Wettkampf von Reporter*innen aus der ganzen Welt belagert. Ihre persönliche Geschichte passt einfach zu gut in eine Medienlandschaft, die endlich auch einmal eine Erfolgsgeschichte in der Berichterstattung zum Flüchtlingsthema bringen möchte. Wir haben uns mit Karl Kopp von der Organisation ProAsyl über das Olympische-Flüchtlings-Team und die Berichterstattung zu Yusra Mardini unterhalten.

Interview 7 min (mp3):

alleweltonair: Olympia 2016

Olympische Spiele Brasilien 2016 – Ein Blick hinter die Fakten der Großsportereignisse

Oktober 2009: das Internationale Olympische Komitee, gibt den Austragungsort für die Olympischen Sommerspiele 2016 bekannt: Brasilien soll es sein. Auf den Straßen Rio de Janeiros feiern tausende Menschen. Die Cariocas – die Bürger Brasiliens zweitgrößter Metropole – freuen sich, ihre Cidade Maravilhosa, ihre “wunderbare Stadt”, der Welt von ihrer schönsten Seite präsentieren zu können. Continue reading alleweltonair: Olympia 2016

The Fighter: The Rio Olympics are tearing Naomy’s community apart

The award-winning film, ‘The Fighter’, is now free to watch online.

The powerful documentary depicts 12-year-old Naomy, whose community of Vila Autódromo was set to be destroyed to make way for the Olympic Park. She dared to stand up to the powerful economic and political forces behind the Rio 2016 Olympic Games.

[+1C@fé] Vergewaltigungskultur in Brasilien

Ende Mai ging ein Aufschrei durch die brasilianische Gesellschaft als ein Video von einer Massenvergewaltigung im Internet auftauchte. In dem Video wird eine 16-jähriges Mädchen in Rio de Janeiro gezeigt das nackt, blutend und offenbar bewusstlos auf einem Bett liegt. Daneben brüstet sich einer der Männer damit, dass das Mädchen gerade von „von mehr als 30 Typen vergewaltigt“ worden sei.

Dieser Vorfall wirft nicht gerade ein gutes Bild auf die Situation der Frauen im Land des Olympia Gastgebers. Die Redaktion von +1C@fé nutzte den medialen Aufschrei um sich grundlegender mit der Gewalt gegen Frauen in Brasilien auseinander zu setzen und haben dafür auch die Journalistin & Feministin Lola als Studiogast gewinnen können.

 

[+1C@fé] Golfplatzbesetzer*innen gegen Olympia 2016

[März 2015] Die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro rücken näher und damit gewinnt auch der Konflikt um die potentiellen Sportstätten an Bedeutung. Aus diesem Grund haben wir heute Marcello Mello von Ocupa Golfe ins Studio geladen.

Gleichzeitig finden an diesem Wochenende große Demonstrationen in Rio De Janeiro statt. Einerseits wird für “die Institutionen” Demonstriert um der Regierung (-spartei PT) denn Rücken zu stärken und andererseits wird für ein Amtsenthebungsverfahren gegen Präsidentin Dilma Rousseff demonstriert.

Die allgegenwärtige Korruption, die den Anlass der Demonstrationen bietet spielt natürlich auch bei dem Golfplatzprojekt gegen das sich Ocupa Golfe richtet eine gewichtige rolle.

Zu Beginn der Sendung blicken wir auf die Besetzung-Geschichte des Freien Radio Dreyeckland zurück und betrachten auch die Anfänge des Mietshäusersyndikats.